uckermark

Feuer und Flamme für die Uckermark

Feuer und Flamme für die Uckermark

Landratsbesuch in Prenzlauer Unternehmen

Die Bandbreite der jüngsten gemeinsamen Unternehmerreise der Unternehmvereinigung mit dem Uckermark-Landrat Dietmar Schulze reichte am zurückliegenden Donnerstag von der Veredlung landwirtschaftlicher Produkte und deren Direktvermarktung über die Zukunftsausrichtung eines der ältesten bäuerlichen Familienunternehmen der Region bis zur KfZ-Branche.

„Auf dem Hof von Pieter Wolters haben wir einen eindrucksvollen Einblick in die Arbeit einer Bauernkäserei erhalten.“, resümierte Unternehmerpräsident Siegmund Bäsler. Als besonders interessant habe er den regionalen Vermarktungsverbund Q-Regio empfunden, der maßgeblich von der Bauernkäserei Wolters initiiert worden war und unter dessem Label mittlerweile viele regionale Produzenten ihre Waren direkt vermarkten. Q-Regio betreibt eine Reihe von Regionalläden und war vor vier Jahren auch der Betreiber des Regionalmarktes auf der Prenzlauer Landesgartenschau, die damit zur ersten derartigen Veranstaltung mit einem echten Regionalmarkt avancierte. 

Um moderne landwirtschaftliche Produktionsweisen ging es auch beim Besuch des Bauernhofes Mittelstädt in Zollchow. Familie Mittelstädt, deren bäuerliche Familientradition mittlerweile über mehrere Generationen zurückreicht, engagiert sich sowohl im Ackerbau und in der Viehzucht. Zur angestammten Mutterkuhhaltung kam vor wenigen Jahren der Aufbau eines großen Betriebes zur Freilandhaltung von Legehennen. Und auch hier geht es am Rande um Direktvermarktung und eine branchenübergreifende Kooperation in der Uckermark: Gemeinsam mit der Chocolaterie Hammelspring und einer regionalen Brennerei haben Mittelstädts ein regionales Produkt entwickelt: mit Eierlikör gefüllte Schokoladeneier. 

Das Böckmann-Center handelt im weitesten Sinne mit Anhängern, vermietet diese und bietet Reparatur- und Wartungsservice für Hänger an. Torsten Münn, der das Center betreibt, begann im Jahr 2002 ganz klein: Er startete mit drei Leuten in einem kleinen Container in der Prenzlauer Südvorstadt. 

Mittlerweile residiert er in einer großen Halle, beschäftigt am Standort Prenzlau vier Mitarbeiter und eine Außenstelle in Anklam mit drei Angestellten. Das Prenzlauer Böckmann-Center verkauft und vermietet Anhänger bis zu einer Nutzlast von 3500 Kilogramm. „Wir haben uns auf das Segment der Hänger für PKW und Transporter spezialisiert, größere Anhänger überlassen wir anderen.“, sagt Münn. 

„Es ist beeindruckend zu erleben, wie vielfältig das Wirtschaftsleben in der Uckermark ist und wie jeder einzelne Unternehmer in seinem Bereich das Beste tut, um sich am Markt zu behaupten.“, resümierte Bäsler die Eindrücke von der jüngsten Unternehmerreise. 

Allgemeine Termine

Mitgliedertermine

Partnerlinks

Informationen

Azubikarten

nach oben